News

Dominique Schaak beim Autofrühling in der Motorsport Arena Oschersleben!

IMG 1230Am 08. April findet in der Motorsport Arena Oschersleben der traditionelle Autofrühling sowie der "Tag des Motorsports" statt. Ein Erlebnis für die ganze Familie. Freier Eintritt, Hüpfeburgen für die Kinder, Kart-Slalom, Sportwagen selber Fahren, geführtes Fahren über die Rennstrecke mit Fahrzeugen verschiedenster Marken. Oder machen Sie eine unvergessliche Führung durch die Motorsport Arena. Das und noch vieles mehr macht die Motorsport Arena in Oschersleben an diesem Tag möglich. Mit von der Partie, Dominique Schaak zusammen mit dem Fußball Kapitän Marius Sowislo (Drittligist 1. FC Magdeburg) sowie Handballer Dario Quenstedt vom SC Magdeburg. Ab 13:15 Uhr geben diese drei auf der Show-Bühne eine Autogrammstunde sowie eine Talk Runde wo Sie viele Fragen der Fans beantworten werden. "Ich freue mich auf dieses Event. Ich war im vergangenem Jahr bereits vor Ort. Es war ein Tag wo die gesamte Familie in der Motorsport Arena etwas finden was Sie begeistert. Das ist Motorsport zum Anfassen. Ganz Prima!" erklärt Dominique Schaak. Ab 09:00 Uhr öffnet die Motorsport Arena Oschersleben Ihre Tore bei freien Eintritt.

 

Schaak sammelt wichtige Testkilometer in Imola!

IMG 1149 1 minDie Winterpause im Rennsport ist nun vorbei. Am vergangenen Wochenende stand der erste Testeinsatz in Imola (Italien) für Dominique Schaak auf der Agenda. Nach der zuletzt Wetterbedingten Absage des ersten geplanten test's im italienischen Misano Ende Februar sowie der Testabbruch wegen Schneefalls in Oschersleben, folgte nun der Ersatztermin auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola. Jedem Motorsport-Fan ist die so geschichtsträchtige Rennstrecke ein Begriff. Bis zum Jahr 2006 war Imola ein fester Bestandteil des Formel 1 Rennkalenders. 1994 verunglückte Rennlegende Ayrton Senna in der Tamburello Kurve tödlich. Nun pilotierte Dominique Schaak einen Porsche Cayman GT4 für Allied Racing aus Huglfing auf genau dieser Rennstrecke. Am ersten Testtag arbeitete das Team am Setup und richtete das Fahrzeug auf die bevorstehenden Aufgaben der Rennsaison ein. Die Rundenzeiten waren vorerst zweitangig. Der 27-Jährige Wellner fand am Samstag nach der langen Winterpause noch keinen konstanten Rythmus und musste erst seinen "Winterrost" abfahren. "Mir fiel die Umstellung vom Tourenwagen in den GT-Sport wahrlich nicht so in den Schoss. Aber ich habe mich reingebissen. Dafür sind auch die Testkilometer so wichtig. Am Samstag kam ich noch nicht dazu viele Runden zu absolvieren.

 

IMG 1145 min1Am Sonntag war das dann anders, und das Team hat mich weiter gepusht." erklärt Schaak. Der Test-Sonntag zeigte dann wie wichtig Testkilometer besonders nach der Winterpause sind. Bereits in Runde 6 setzte Schaak seine Tagesbestzeit und zeigte kontinuität auf der Piste. Ein wichtiger Punkt auch mit Blickrichtung auf das 12 Stunden Rennen von Imola bei dem Dominique Schaak ebenfalls für Allied Racing einen Porsche Cayman GT4 Clubsport pilotieren wird. "Der Sonntag war sehr ausschlaggebend für mich. Das Testwochenende hat mir geholfen mich auf den GT4 einzuschießen, um auch beim 12 Stunden Rennen im Mai eine gute Performance ab zu liefern. Ich freue mich auf die bevorstehende Herausforderung und auf die gemeinsame Zeit im Team. Wir dürfen natürlich nicht stehen bleiben und müssen weiter hart arbeiten. Aber da setze ich keine Zweifel daran das wir das nicht tun werden." so Schaak abschließend. Das 12 Stunden Rennen von Imola findet vom 23.-26. Mai statt, bei dem auch Dominique wieder ins Lenkrad des Porsche Cayman GT4 greifen wird.

Erster Test bereits in Oschersleben!

28870538 926337354193016 3177288887261203384 n

Anders als gedacht geht es für Dominique Schaak am 16. März bereits zum ersten Testeinsatz mit seinem neuen Arbeitsgerät. Ursprünglich war für Dominique lediglich ein Test in Imola vom 23.-25. März angesetzt bei dem der 27-jährige Wellner auch vom 24.-26. Mai beim 12 Stunden Rennen an den Start geht. Nun bekommt Dominique eine zusätzliche Testmöglichkeit am kommenden Freitag. Für Schaak ein wichtiger Roll Out, denn nicht nur das Schaak seit Oktober 2017 in keinem Rennwagen mehr gesessen hat, kommt erschwerend hinzu das er den Porsche Cayman GT4 bis dato nur einmal im vergangenen Jahr getestet hat. So heißt es nun viele Testkilometer abspulen und den sogenannten "Winterrost" abfahren. "Ein Segen für mich. So bekomme ich die Möglichkeit die Zeit auf dem Fahrzeug optimal zu nutzen und viel zu lernen. In Oschersleben bin ich zu Hause und kenne die Strecke. Imola absolutes Neuland für mich. Ich freue mich auf die neuen Wege mit Allied Racing und dem Fahrzeug". erklärt Schaak abschließend!

Schaak startet beim 12 Stunden Rennen von Imola!

IMG 0702Unglaublich! Schaak setzt den ersten Nadelstich mit einem persönlichen Highlight! Gestern stand der Besuch von Dominique Schaak in der Team-Zentrale in Huglfing (Bayern) auf der Tagesordnung. Nach dem Team Meeting ein großes lächeln bei dem 27-jährigen aus der Magdeburger Börde. Denn Schaak wird beim legendären und Prestigträchtigen 12 Stunden Rennen von Imola (San Marino) vom 24.-26. Mai auf einem Porsche Cayman GT4 Clubsport eingesetzt. Für Dominique Schaak gehen somit gleich zwei Träume in Erfüllung. Ersterer ist es als Rennfahrer mit Porsche zu starten. Der zweite ist es für Schaak auf der ehemaligen Formel 1 Rennstrecke von San Marino zu starten. Für den Sachsen-Anhalter ein emotionaler Moment, denn 1994 verunglückte Dominiques Idol Ayrton Senna in San Marino beim Formel 1 Rennen tödlich. Nun heißt es noch mehr Kraft und Kondition tanken, denn solch ein Langstreckenrennen sind die härtesten Herausforderungen für die Piloten und bringt die Fahrer an Ihre körperlichen & mentalen Grenzen.

"Ich bin sehr glücklich über diese Entscheidung. Ich freue mich das mir dass Team dieses Vertrauen entgegen bringt. Ich werde mein Team nicht enttäuschen und noch härter trainieren. Für mich ist Motorsport pure Leidenschaft, ich kann es noch garnicht richtig realisieren. Aber ich glaube wenn ich in Imola bin wird es ein Gänsehaut Moment für mich". erklärt Schaak nach der Entscheidung. Vom 23.-25. März geht es erstmals zu Testfahrten nach Imola, um Dominique, das Team und das Fahrzeug bestmöglich auf das 12 Stunden Rennen vorzubereiten. "Es wird eine Herausforderung für Mensch und Maschine. Ich bin extrem fokussiert auf dieses Rennen. Ich werde alles geben und möchte mich bei meinen Sponsoren und Partner bedanken. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich". so Schaak abschließend.

Gemeinsam sind wir STARK! digitalution GmbH fördert Dominique Schaak!

Datei 19.02.18 21 34 02Das Magdeburger Unternehmen digitalution GmbH und Dominique Schaak bestreiten gemeinsame Wege. digitalution GmbH ist ein junges, innovatives und Zielstrebiges Team. Inhaber & Geschäftsführer Oliver Mantke freut sich auf die Zusammenarbeit und sein erstes Engagement im Motorsport. Das Unternehmen aus der Landeshauptstadt aus Sachsen-Anhalt hat sich auf die Digitalisierung von Unternehmensprozessen spezialisiert. Das klare Ziel ist die Vernetzung der Unternehmensprozesse mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik. digitalution greift auf 15-jährige Erfahrung im Umgang mit diverser Informationstechnik der Mitarbeiter zurück. Ob Prozessberatung, Entwicklung, Konfiguration und Installation von Software, digitalution ist der perfekte Ansprechpartner im IT Bereich. Nun taucht das Team von digitalution in den Motorsport ein, und unterstützt Dominique Schaak in der Saison 2018. Nicht nur als Werbeplattform möchte Geschäftsführer Oliver Mantke den Rennsport nutzen. Auch ein echter Porsche Liebhaber verbirgt sich hinter dem ehrgeizigem IT Fachmann. "Ich liebe Porsche. Besonders die 911 Modelle. Wir haben hier ein Rennfahrer in der Region der International aktiv ist. Seit mittlerweile 20 jahren fährt er Rennen. Das müssen, wollen und werden wir unterstützen" erklärt Oliver Mantke. Für den 27-jährigen Wellner der in dieser Saison für das bayrische Team von Allied Racing auf einem Porsche Cayman GT4 Clubsport ins Lenkrad greift ist diese Unterstützung aus der Region unglaublich. digitalution 4C

"Ich freu mich über die Unterstützung aus der Region. Im Motorsport ist es ohne Partner unmöglich Rennen zu fahren. Nur gemeinsam kann man etwas erreichen. Natürlich sitze ich im Cockpit und bin dort auf mich allein gestellt. Aber auch das ganze drum herum muss passen. Ich sehe meine Partner genauso als Team-Mitglied wie ein meiner Mechaniker. Nur gemeinsam kann man in dem Sport etwas bewirken und erfolgreich sein". so Schaak. Am 27. Februar geht es für Dominique Schaak nach Misano. Auf der italienischen Rennstrecke klettert der Rennfahrer aus der Börde erstmals in sein neues Arbeitsgerät für die Saison 2018. "Ich bin aufgeregt auf den ersten Einsatz, aber das ist gut. Ich würde mich wundern wenn es nicht so wäre" erklärt Schaak abschließend. www.digitalution.de

"Der Küchenchef verlängert Partnerschaft!"

logo 3"Der Küchenchef" aus Hohenwarsleben verlängert die Partnerschaft mit Dominique Schaak. Somit ist "Der Küchenchef" seit 4 Jahren offizieller Sponsor und Partner von dem 27-jährigen Rennfahrer aus Wellen. Die Partnerschaft entstand 2015, als Dominique Schaak in der damaligen ADAC Procar unterwegs war. 2016 sowie 2017 unterstützte Inhaber & Geschäftsführer Axel Nikiferow den Rennfahrer aus der Magdeburger Börde zwei weitere Jahre. Zusammen erlebte man eine erfolgreiche Zeit. Nun wird auch 2018 das Firmen-Logo von dem regionalen Küchenstudio auf dem Rennwagen von Dominique strahlen. Ein weiteres Highlight für das engagierte Unternehmen ist das 25 jährige Firmen-Jubiläum. "Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Ich weiß, dass Herr Nikiferow absoluter Porsche Fan ist und ich fahre auf einem Porsche. Aber ich denke, dass hat die Entscheidung über die weitere Partnerschaft nicht beeinflusst. Der Küchenchef unterstützt mich nun bereits vier Jahre und dafür bin ich sehr dankbar. Ohne starke Partner an seiner Seite wäre der Motorsport gar nicht möglich. Ich wünsche mir, dass der gemeinsame Weg noch lange weitergeführt wird" so Schaak.

Schaak in der Vorbereitung auf eine harte Saison!

IMG 0106Das neue Jahr ist angebrochen. Nun geht es auch für den 27 jährigen Wellner in eine harte Vorbereitung. Der erste Test im italienischen Misano ist nicht mehr weit entfernt. Bereits ende Februar macht sich Dominique Schaak auf den Weg nach Italien. Anschließend geht es für den Porsche Pilot in Richtung Tschechien nach Most zum nächsten Test. Dafür macht sich Dominique ordentlich fit. Neben dem verpflichteten Ärzte Check Ups stehen auch Sponsoren Events und das tägliche Training an der Tagesordnung. Doch wie stehen die Chancen in der kommenden Saison? "Wie die Chancen stehen werden wir im laufe der Saison sehen. Ich hoffe ich kann mich schnell an mein neues Cockpit gewöhnen und maximale Leistung abrufen. Das Team und ich müssen uns aufeinander einspielen. Ich blicke aber immer positiv auf eine neue Saison". so Schaak. Dominique pilotiert in dieser Saison einen Porsche Cayman GT4 für Allied Racing. Neben der GT4 Series ist auch ein Einsatz im Porsche Sports Cup bei seinem Heimrennen in der Motorsport Arena Oschersleben geplant. Somit steht für Schaak ein straffes Programm an. "Ich freu mich auf die kommenden Herausforderungen. Desto mehr ich im Wagen sitze, umso mehr Kilometer spule ich ab. Und genau das brauche ich dieses Jahr. Ich möchte viel lernen und es dann natürlich im Rennen umsetzen. Ich bin voll motiviert und kann es kaum erwarten". erklärt Schaak abschließend.