News

Schaak wechselt in den GT-Sport!

051017PG Schaak5Der 27 jährige Wellner Dominique Schaak wagt 2018 den Wechsel vom Tourenwagen in den GT-Sport. Sein neuer Arbeitsplatz wird in einem Porsche Cockpit sein, genauer gesagt in einem Porsche Cayman GT4. Den testete Schaak bereits im Oktober bei einem Präsentationstag auf seiner Heimstrecke in der Motorsport Arena Oschersleben. Ins Lenkrad greift Schaak für das Allied Racing Team aus Huglfing. Für den Rennfahrer aus der Börde ist es ein neuer Schritt und zugleich eine Herausforderung. Bereits 2016 testete Dominique Schaak ein Lamborghini Huracan GT3 für ein ADAC GT Masters Cockpit. Jedoch blieb er dem Tourenwagensport erhalten. Nun soll der Weg in den GT-Sport führen.

 

Ich habe lange überlegt welchen Weg ich 2018 gehen möchte, und in welcher Rennserie ich starte. Bei dem Test im Oktober mit Allied Racing war ich überzeugt das ich den Sprung in den GT-Bereich wagen möchte. Das Team hat in der Vergangenheit viele Erfolge gefeiert. Sie arbeiten sehr professionell und ich fühle mich wohl. Das ist für mich als Fahrer sehr wichtig. Das hat mich schlussendlich überzeugt. Natürlich ist der Umstieg von einem Frontgetrieben Tourenwagen auf ein Heckgetriebenes GT-Fahrzeug mit deutlich mehr Leistung nicht leicht am Limit zu bewegen. Ich fuhr die ganzen Jahre lediglich Frontgetriebene Tourenwagen. Ich  muss einiges lernen, aber ich gebe 100%“. erklärt Schaak.

 

Der GT4 Sport ist in vielen Ländern stark im Vormarsch und spielt immer mehr eine wichtige und tragende Rolle im Internationalen Motorsport. Für Dominique Schaak steht nun eine harte Vorbereitung auf dem Plan sowie zahlreiche Testkilometer. Nach dem Kartsport sowie dem ADAC Logan und ADAC Chevrolet Cup, pilotierte Schaak auch kurze Zeit einen Formel Renault Boliden. Danach startete Dominique in verschiedenen Tourenwagen Serien und feierte einige Erfolge, unter anderem in der ADAC Procar, dem Deutschen Tourenwagen Cup. Zuletzt ging Dominique im Renault Clio Cup Central Europe an den Start. In welcher Serie Dominique ins Lenkrad des Porsche Cayman GT4 greift, ist bis dato noch nicht entschieden. In zahlreichen Rennserien kann der Porsche Cayman GT4 eingesetzt werden, darunter zählt zum Beispiel der Porsche Sports Cup, die GT4 North European Series sowie der GT4 South European Series. Außerdem sind weitere GT4 Serien der Veranstalter in Planung.

 

Aktuell haben wir uns noch nicht entschieden in welcher Serie ich für Allied Racing an den Start gehe. Momentan sind sporadische Einsätze geplant. Ob darüber hinaus noch mehr Einsätze stattfinden, wird noch in der Winterpause entschieden. Doch fest steht, es wird ein Porsche für Allied Racing sein“. so Schaak abschließend.

 

Foto 08.10.17 21 13 03

Foto: Maria Manneck

F&B Lackierung wird neuer offizieller Partner von Dominique Schaak!

20171129 123459

Die Saison befindet sich in der Winterpause und gleichzeitig in der Vorbereitung zur Saison 2018. Mit F&B Lackierung stellt Dominique Schaak einen neuen offiziellen Partner zur Saison 2018 vor. Die Kfz-Lackiererei aus Burg war bereits bei der Fahrzeug-Präsentation im vergangenen Oktober dabei und entschied sich den 27-jährigen Wellner auf den Weg im Motorsport zu unterstützen. "Wir finden das Engagement, das Dominique mit Herzblut in diesen Sport bringt, sehr faszinierend. Noch dazu konnten wir uns direkt an der Rennstrecke ein Bild machen, wie professionell das alles abläuft. Es hat einen Hauch von Formel 1. Wir sind begeistert und möchten Dominique im Bereich Motorsport unter die Arme greifen" so die Inhaber Steffen Fried und Daniel Bonitz. Für Dominique steht also nicht nur die körperliche Fitness auf dem Programm. "Natürlich steht nicht nur Fitness in der Winterpause auf dem Plan. Auch Sponsoren-Termine und andere Events sind festgesetzt. Ich freue mich das F&B Lackierung hinter mir steht und mich unterstützt. Ich bin sehr dankbar und freue mich auf die Zusammenarbeit" erklärt Schaak zum Abschluss.

"Real Racing meets eSports Racing" - Realität trifft Zukunft?

Foto: Maria Manneck"Real Racing meets eSports Racing" auf diese Idee kam der Magdeburger eSports Verein. Der Virtuelle Weltmeister Niklas "Johnson" Krellenberg und der Profirennfahrer aus der Magdeburger Börde folgten der Einladung vom Vereinsvorsitzenden Martin Müller. Für Dominique absolutes Neuland einen Controller in der Hand zu haben und vor einer Konsole zu sitzen anstatt in einem Cockpit mit Lenkrad. Somit war der "Heimvorteil" für Niklas eine klare Angelegenheit. Doch wie fiel das Fazit von Niklas Krellenberg aus? "Man merkt sofort das Dominique Rennen fährt. Er kennt die Linie die er fahren muss und die Bremspunkte. Natürlich ist es was anderes an einer Konsole zu sitzen als im echten Cockpit. Aber er macht sich echt gut". Für den 27 jährigen Wellner ist es ein absoluter Spaß Moment mal die Virtuelle Welt von Forza Motorsport 7 zu testen. "Ich bin begeistert, natürlich ist es nicht die reale Welt, aber es macht echt Spaß. Ich muss hier mal nicht aufpassen etwas kaputt zu fahren" lacht Schaak. Doch der Realität kommt es nicht nah oder Dominique? "Ich muss sagen außer das ich kein Lenkrad in der Hand halte, ist die Fahrphysik doch schon echt gut. Die Grafik ist genial, und die Strecken sind sehr realistisch. Doch meine Welt ist es nicht, ich bevorzuge den echten Rennwagen. Aber man merkt natürlich auch das dass Sim-Racing immer mehr in den Fokus rutscht. Und warum auch nicht! Es macht spaß und wirkt sehr realistisch. Ich finde es klasse". erklärt Schaak. Das Duell ging allerdings zugunsten des Virtuellen Weltmeister Niklas "Johnson" Krellenberg aus. Doch die beiden einigten sich auf ein zweites Duell auf der realen Kartbahn 2018. Das ganze Virtuelle Duell konnte sogar via Livestream auf Twitch angeschaut werden. Eins ist Fakt, die beiden hatten viel Spaß. "Ich möchte mich bei dem gesamten Magdeburger eSports Verein für die Einladung, Organisation und Gastfreundlichkeit bedanken". so Schaak abschließend. Am Ende des Abends erfüllte Dominique noch den ein oder anderen Autogrammwunsch und begab sich dann wieder auf den realen Pfad nach Hause. Nun bereitet sich der Wellner wieder akribisch auf die Saison 2018 vor. Mehr Infos rund um die Saison 2018 erfahrt ihr in kürze!

Schaak präsentiert neue offizielle Caps!

IMG 4262Hurra Hurra die neuen Caps sind da. Ein Klingeln, ein Postbote, ein Paket und schon präsentiert Dominique Schaak die neuen offiziellen Caps als Sonderedition! Dank Five Stars Cap strahlt das "DS" in Gold auf den schwarzen Caps. Das Dezente in einem edlen Design kann sich absolut sehen lassen und ist ein Hingucker für jeden Fan, und für die die es noch werden möchten. Alle Motive sind gestickt.

Im offiziellen Fan Shop ist dieses Cap als "Gold Edition" bereits erhältlich. Aber Achtung! Streng Limitierte Auflage! So kann es für den 27 Jährigen Wellner doch in eine hoffentlich erfolgreiche Saison gehen. Doch eins ist sich Dominique sicher: "das neue Cap wird stets dabei sein". sagt er lachend. Mehr informationen rund um die Saison 2018 erfahrt Ihr in Kürze!

 

 

 

 

Ohne Fleiß kein Preis! Schaak im Trainingsfieber!

IMG 3546Nach der Saison ist vor der Saison! Für den 27 jährigen Wellner (nähe Magdeburg) ist die Saison 2017 bereits vorbei. Nach einer Saison im Renault Clio Cup Central Europe mit höhen und tiefen, steht nun die Winterpause und somit die Vorbereitung zur neuen Saison auf dem Plan. Urlaub gibt es für Schaak vorerst nicht. Der Wechsel auf einen Porsche Cayman GT4 verlangt 2018 von Schaak eine enorme körperliche Fitness und Leistungsbereitschaft ab. Bis zu 70 Grad wird es in dem Porsche Cockpit warm. Bei der vielzahl an Fahrzeit am Limit braucht Dominique volle Kanzentration. Höhere Fliegkräfte sowie stärkere Belastung der Nacken und Rückenmuskulatur. Zusätzlich muss der Rennfahrer aus der Börde pro Bremspunkt ca 120Kg Bremsdruck auf die Bremse bringen. "Der Porsche ist sehr schwer am Limit zu bewegen. Aber ich freue mich auf die Chance und Herausforderung. Mein erster "Roll Out" mit dem GT4 war sehr gut. Jedoch habe ich schnell gemerkt das die körperliche Belastung deutlich höher ist als erwartet. Also fällt der Urlaub erstmal weg. Die Vorbereitung ist mir sehr wichtig. Ich trainiere täglich um im Frühjahr top Fit zu sein" so Schaak. In der GT4 European Series wird es für Dominique erstmals im April 2018 beim Auftakt Rennen in Monza (Italien) ein Kräftemessen geben. "Die Testphase im Januar und Februar in Monza und Paul Ricard (Frankreich) wird uns noch nicht zeigen wo wir stehen. Ich freue mich natürlich auf Monza. Eine legendäre Rennstrecke. Dort findet der Auftakt statt, und dann wissen wir wie gut unsere Vorbereitung war". erklärt Schaak abschließend.051017PG Schaak5

Wellner Rennfahrer engagiert sich in der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung!

22310192 1333230346787995 5784952103772701480 nRennfahrer Dominique Schaak ist nicht nur im Motorsportlichen Bereich sehr engariert sondern unterstützt einige gemeinnützige und soziale Projekte. Neulich machte Dominique Schaak im HAARSTUDIO SZENARIO einen Boxenstopp der etwas anderen Art. Dominique forderte das Haarstudio Szenario zu einer Challenge heraus. Für jedes Tor das der 1. FC Magdeburg in der Saison 2017/18 erzielt spendet der 27 jährige Wellner, voraus gesetzt das dass Haarstudio Szenario aus Magdeburg auch, 2,00 EUR an die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung. Die Antwort von Inhaberin Cathrin Gruhn und Nico Gruhn ließ nicht lange auf sich warten und Sie willigten in die Challenge ein.

Mit dem 11.Spieltag sind es derzeit 20 Tore, das heißt 2 x 40,00 EUR zu Gunsten der Stiftung. Wir hoffen doch, dass die Jungs vom 1. FC Magdeburg jetzt keine Ladehemmung bekommen.  Übergeben wird die Gesamtsumme am Ende der Saison.

PS: Finden wir noch mehr die sich an dieser Challenge beteiligen? Unternehmen, Sportler, Privatpersonen?  Dann meldet Euch einfach bei Dominique Schaak oder dem Haarstudio Szenario in Magdeburg bei Cathrin und Nico Gruhn.

Hilfe kann so einfach sein!

Schaak startet Testphase mit Porsche GT4 für Allied Racing!

IMG 0304

Es war wohl einer der Emotionalsten Momente in der 19 jährigen Motorsport Laufbahn von Dominique Schaak. Am vergangenen Donnerstag testete der 27 Jährige Lokalmatador auf heimischen Boden in der Motorsport Arena Oschersleben am Vormittag noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit sein Einsatzfahrzeug für 2018. Im strömenden Regen absolvierte Dominique seinen ersten Roll Out. Zusammen mit dem bayrischen Rennteam von Allied Racing nahm man sich der Testphase an. Am Nachmittag folgte dann die Enthüllung des Fahrzeuges. 60 Gäste, darunter Sponsoren und Partner bekamen eine exklusive Einladung zu dieser Fahrzeug und Team-Präsentation. Nachdem das Tuch fiel, blickten alle auf das Neue Rennfahrzeug. Ab 2018 wird der Wellner Dominique Schaak in der GT4 North European Series mit einem Porsche GT4 Cayman Clubsport an den Start gehen.

Für Dominique ein atemberaubender Moment. „Ich bin begeistert. Ich durfte heute Vormittag den Porsche GT4 ausgiebig testen. Natürlich stehen noch viele Testkilometer auf dem Plan, bevor es im April 2018 zum ersten Rennen nach Monza (Italien) geht. Das Fahrzeug ist schwer am Limit zu bewegen. Aber das Team macht einen Super Job. Das Fahrzeug ist perfekt abgestimmt. Ich freue mich auf diese Herausforderung und auf die Zusammenarbeit mit dem Team“ erklärt Schaak.

Am Ende des Tages drehte Dominique noch Demonstrationsrunden und nahm den ein oder anderen Gast auf einer Renntaxifahrt mit.

„Ich möchte mich bei allen Sponsoren und Partnern sowie bei meiner Familie und freunden die mich so großartig unterstützt haben bedanken. Ohne Euch wäre das alles gar nicht möglich gewesen“ so Schaak abschließend.

 

vorraussichtlicher Rennkalender 2018:

09.-14. Dezember: Testtage Portimao (Portugal)
Februar: Testtage Monza (Italien)
März: Testtage Le Castelle (Frankreich)
20.-22. April: Monza (Italien)
11.-13. Mai: Silverstone (England)
01.-03. Juni: Paul Ricard (Frankreich)
20.-22. Juli: Spa Francorchamps (Belgien)
August: Porsche Sports Cup/Motorsport Arena Oschersleben
August: Budapest (Ungarn)
14.-16. September: Nürburgring (Deutschland)