News

Die Winterpause ist vorbei! Testphase für Schaak beginnt in Vollzeit!

winterpausevorbeiAm 23. Februar war für Dominique erstmals die Winterpause vorbei und in der Motorsport Arena in Oschersleben erklang der erste GT3 Motor. Bei einem Fahrertest des bekannten und erfolgreichen Rennteams Attempto Racing aus Hannover sammelte der Rennfahrer aus der Magdeburger Börde seine erste GT3 Erfahrung auf einem Lamborghini Huracan GT3 aus der ADAC GT Masters und Blancpain Series. So ging es am frühen morgen das erstemal auf die Piste wo es darum ging das Fahrzeug kennenzulernen. "Der Umstieg von einem 200PS Ford Fiesta aus der DTC auf ein GT3 Lamborghini Huracan mit 620PS ist eine Herausforderung. Ich bin dankbar diese Chance bekommen zu haben. Es ist eine super Erfahrung für mich" so Schaak.

In der DTC bleibt Dominique weiterhin aktiv. Bereits zwei Tage nach dem Test in der Motorsport Arena in Oschersleben ging es für den 25 jährigen zum Sachsenring wo Dominique als "Mentor" und Fahrercoach den ambitionierten Nachwuchsfahrern die an der Rookiesichtung für den Deutschen Tourenwagen Cup teilnahmen mit Rat und den notwendigen Tipp's zu seite stand. In zwei Wochen finden bereits in der Motorsport Arena Oschersleben vom 19.-20. März die nächsten Testtage für Dominique statt.

Dominique bleibt der DTC erhalten!

dtc2015Während es in die besinnliche Weihnachtszeit geht, verrät uns Dominique das er auch 2016 den DTC Fans erhalten bleibt. Weiterhin ist der 25 jährige im Fahrerlager der DTC im Rahmen der ADAC GT Masters anzutreffen. In welchem Team Dominique jedoch an den Start geht hat er noch nicht verraten. "Ich freue mich auch 2016 wieder in der DTC zu starten. Ich habe lange mit meiner Familie und meinen Sponsoren überlegt, was 2016 am lukrativsten ist. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, nach meiner Debütsaison und Gesamtrang 3 ein weiteres Jahr im Umfeld der DTC zu verbringen".

Doch bevor es an die ersten Testphasen für die kommende Saison geht genießt der Tourenwagenpilot die Weihnachtszeit mit seiner Familie. "Das ganze Jahr steckt meine Familie zurück. Nun genieße ich ein bis zwei Wochen die Motorenruhe" schmunzelt der Wellner.

Mitte April startet die DTC im Rahmen der ADAC GT Masters traditionell in der Motorsport Arena Oschersleben in ihre Saison.

In welchem Cockpit Dominique 2016 platz nehmen wird, verrät er in Kürze.

Schaak: "keine Pause in Sicht, 2016 möchte ich noch stärker sein"!

reklameladen2015Mit der Meisterfeier der Deutschen Tourenwagen Challenge in Langenfeld ist für alle Teams und Fahrer die Rennsaison 2015 Offiziell beendet. Doch frei nach dem Motto "nach der Saison, ist vor der Saison" geht die Arbeit für Dominique Schaak weiter. Mit Havali Lifestyle geht Dominique eine weitere Kooperation ein. Desweiteren stehen Sponsorentermine, Fotoshootings, Trainingseinheiten und andere Termine für den 25 jährigen Wellner auf dem Tagesplan um bestmöglich in die kommende Saison zu gehen. In wenigen Wochen möchte Dominique bereits bekannt geben in welcher Rennserie der momentane Glatzel Racing Pilot in Zukunft an den Start gehen wird. "Es ist momentan keine Ruhe in Aussicht. Ich möchte 2016 stärker sein, eine gute Vorbereitung ist der erste Schritt in die richtige Richtung". so Schaak. Am kommenden Wochenende ist Dominique noch einmal als Fahrercoach beim Bördesprint aktiv bevor es endgültig in die Winterpause geht.

Der Blick auf einen Cockpitplatz 2016!

24102015Nach der Saison ist vor der Saison. So stellt sich jetzt die Frage für Dominique Schaak: wie geht es 2016 weiter? Was ist der richtige Schritt in die richtige Richtung? Die neue TCR Germany? der Renault Clio Cup Central Europe? Der erneute Weg in die DTC der Deutschen Tourenwagen Challenge? Oder vielleicht doch was ganz anderes?

Dominique hatte das Privileg von seinen Sponsoren eine großartige Unterstützung zu genießen und überzeugte in seiner Prämierensaison mit Gesamtrang 3. Für 2016 versicherte man den 25-Jährigen Wellner ebenfalls Unterstützung im Rennsport, so das man auf die Saison 2015 aufbauen kann.

"Es war eine fantastische Saison, ich habe meinen Sponsoren soviel zu verdanken, das kann ich garnicht in Worte fassen. Es ist schwierig nach einer gerade beendeten Rennsaison zu sagen wo man im kommenden Jahr startet. Doch möchte ich gerne noch im laufenden Jahr bekannt geben wo ich 2016 an den Start gehen werde. Es laufen einige Gespräche, doch es bleibt abzuwarten was sich für Türen öffnen und welchesich schließen". so Schaak abschließend.

Gesamtrang 3 in der Premieren-Saison!

06102015Es war das letzte Rennwochenende der Deutschen Tourenwagen Challenge 2015 und für Dominique Schaak wurde es ein erfolgreicher Abschluss seiner Prämierensaison in der DTC. Mit einem konfortablen Punktevorsprung auf Kevin Hilgenhövel reiste der DTC-Neuling zu seiner Lieblingsstrecke nach Spa Francochamps. Das Ziel war klar gesetzt: die letzten wichtigen Punkte einfahren und den dritten Gesamtrang sichern. Bereits im Freitagstraining schob sich der Wellner bis auf Platz 3 nach vorne. Am Samstag folgte das erste Qualifying, das Schaak ebenfalls auf Platz 3 beendete.Im ersten Rennen schob sich dann Rookie Kevin Hilgenhövel an Schaak vorbei und es entbrannte ein Zweikampf der Extraklasse. Hart aber fair gingen die beiden Neulinge miteinander um. In Runde 3 berührten sich Schaak und Hilgenhövel. Die Kollision blieb jedoch ohne folgen. Außenspiegel an Außenspiegel gingen die Kontrahenten durch die Highspeed Kurven. Am Ende überquerte Hilgenhövel mit einem Fotofinish und ca. 0,5 Zehnteln vor Schaak die Ziellinie. "Ich bin trotzdem zufrieden, der dritte Platz reicht mir um meinen dritten Gesamtrang zu sichern" freut sich Schaak nach dem Rennen.

Im zweiten Qualifying verbesserte der 25-Jährige mit Startplatz 2 seine Rundenzeit nochmal. Am Sonntag ging es dann für die Protagonisten in das letzte Rennen der Saison. Beim Start setzte Schaak sich noch gegen Hilgenhövel durch, doch Hilgenhövel nutzte den Windschatten und ging an Schaak vorbei. Von da an verwaltete Schaak seinen dritten Platz und fuhr somit einem Doppelten Podiumsplatz beim Finale der DTC entgegen. "Das Rennwochenende ist ein guter Saisonabschluss für mich. Am Samstag war es ein Thriller Zweikampf mit Kevin. Am Sonntag hatte ich dann extreme Probleme mit meinen Reifen, ich bekam sie nicht auf Temperatur und musste die Spitze ziehen lassen", so Schaak und fügt hinzu "Wir haben unser Ziel 2015 erreicht: Gesamtrang 3 in meiner ersten Saison und dazu noch der Gewinn der Teammeisterschaft - besser hätte es fast nicht laufen können. Ich kann mich nur bei allen Sponsoren, dem gesamten Team von Glatzel Racing und meiner Familie für die tolle Unterstützung bedanken und freue mich auf 2016" so Schaak abschließend.