News

Schaak siegt mit Allied Racing beim 12h Rennen von Imola!

33500795 1295614367238337 987602453832663040 oEs war ein Krimi im Glutofen von Imola. Das 12h Rennen hatte den Teams und Fahrern alles abverlangt. Über 60 internationale Teams und Fahrer reisten nach San Marino zu dem prestigträchtigen Rennen der 24h Series. In der GT4 Klasse kämpfte das Fahrer-Trio Schmidt (Schweiz), Schöll (Österreich) und Schaak (Deutschland) auf einem Porsche Cayman GT4 für Allied Racing um den Sieg. Bereits in den freien Trainings zeigte Allied Racing aus Huglfing das die Fahrerbesetzung im direkten vergleich die schnellste ist. So eroberte man in der GT4 Klasse die Pole Position für das 12 Stunden Rennen. Nach dem Start gab man die Führung zwar an das belgische Mercedes Team ab, doch konnte diese im Rennverlauf zurück erobern. Ein Bremsenwechsel zu mitte des Rennens zwang das Trio Schmidt, Schöll, Schaak zu einem Boxenstopp der viel Zeit kostete und man verlor die Führung wieder. Auch die Hitze bei über 30 Grad machte es zu einer echten Herausforderung für Mensch und Maschine. Auf knapp 70 Grad stiegen die Temperaturen im Cockpit an. Die 12 Stunden waren geprägt von vielen Reifenschäden, Kollisionen und technischen defekten in allen Rennklassen. Drei Stunden vor Schluss konnte Schmidt, Schöll, Schaak wieder die Führung mit dem Porsche Cayman GT4 übernehmen und einen soliden Vorsprung heraus fahren. Wenige Minuten vor Schluss entwickelte sich der sicher geglaubte Sieg zu einem nervenaufreibenden Krimi. Zwei GT3 Piloten kämpften in ihrer Klasse um den Sieg und übersahen im Zweikampf den Porsche GT4 von Schmidt, Schöll und Schaak. Mit einem beschädigten Kühler schaffte es der Porsche Cayman GT4 dennoch die letzte Runde zu überstehen und überquerte die Ziellinie auf Rang 1.

"Es war Dramatik pur. Wir hatten einen soliden Vorsprung und wollten den Sieg nur noch nach Hause bringen. Das in den letzten Runden so etwas noch passiert, damit hat glaube ich niemand mehr gerechnet. Aber wir haben es geschafft das ist das wichtigste" sagt Schaak und ergänzt "Alle Fahrer mussten hoch konzentriert sein. Über 60 Fahrzeuge auf der 5 Kilometer langen Rennstrecke, da hatte man keine freie Runde. Man musste sich durch den Verkehr arbeiten. Da war kein Platz für Fehler. Es war eine Herausforderung und wir haben diese in unserer Klasse am besten gemeistert. Natürlich musste die Technik auch durchhalten, aber da hat das Team einen super Job gemacht und ein perfektes Fahrzeug hingestellt". Für Dominique ging zugleich ein Traum in Erfüllung. "Ich wollte schon immer in Imola starten. Dann auch noch beim 12h Rennen auf einem Porsche, auf dieser geschichtsträchtigen ehemaligen Formel 1 Rennstrecke, und dann auch noch den Sieg einzufahren. Das ist schwer in Worte zu fassen. Ich kann mich nur bei meinem Team, den Mechanikern, Sponsoren, meiner Familie und all meinen Unterstützern bedanken". so Schaak abschließend.

33617110 1297363537063420 7276255957607251968 n

Schaak als Radio & TV-Show Gast!

07f9db53 8a6d 4010 941c 34173771b864Da gab es wohl eine kleine PR-Tour für den 27 Jährigen Rennfahrer aus Wellen.  Am vergangenen Freitag wurde Dominique von dem Potsdamer Radiosender BHeins - die Hitgarantie und Moderator Christian Klumpp als Interview-Gast eingeladen. Anschließend ging es zu TV Berlin in die Sendung "Glückspilz". Zusammen mit Manuel Planella bekannt aus "die Höhle der Löwen" war Dominique dort als TV-Show Gast eingeladen und beide durften in der Sendung für die Anrufer fleißig "Buzzern". Für den Rennfahrer aus der Magdeburger Börde natürlich ein unvergessliches Erlebnis. "Es war sehr spontan das ich die Einladung bekommen habe. Es war auch interessant zu sehen wie es beim Radio und TV-Sender so hinter der Kulisse läuft. Ich kann mich nur beim Radio und TV Sender sowie Christian Klumpp bedanken. Ich hoffe irgendwann nochmal dabei sein zu dürfen. Es hat richtig Spaß gemacht" erklärt Schaak. Noch spontaner war für Dominique dann sicherlich die Einladung zur Berliner STAR PRESS Media Night. "Es war eine andere und neue Welt für mich. Viele Stars die dort waren und man auch mal einen Abend abschalten konnte. Es hat mich echt gefreut. Aber jetzt fokussiere ich mich wieder auf den Rennsport und blicke auf das 12h Rennen von Imola. Ich denke wir können beim Rennen in Imola ein gutes Resultat einfahren. Wir werden alles geben." so Schaak abschließend.

 

SAMFORCITY begeistert Fans beim Autofrühling!

IMG 1322Volles Haus beim Autofrühling 2018 in der Motorsport Arena Oschersleben! Freier Eintritt und kaiserliches Traumwetter waren die Grundpfeiler des 5. Autofrühlings in Oschersleben. Auch das volle Event-Programm sorgte bei den zahlreichen Zuschauer für Begeisterung. Neben dem geführten Fahren auf der Rennstrecke mit verschiedenen Fahrzeugmarken, konnte man die Rennstrecke auch einmal aus der Luft begutachten. Ein Helikopter für alle Gäste stand allzeit bereit. Ein Spaß für die ganze Familie war das Motto, und das lag ganz besonders im Vordergund. Da ließ sich die Motorsport Arena nicht die Butter vom Brot nehmen. Zahlreiche Hüpfeburgen, Gewinnspiele, Kartfahren und vieles mehr, machte Deutschlands nördlichste Rennstrecke möglich. Auch das SAMFORCITY Sportlernetzwerk war zugegen, und sorgte bei einigen Fans als persönliches Highlight. So standen Marius Sowislo (Fußballer 1. FC Magdeburg), Dario Quenstedt (Handballer SC Magdeburg) sowie Dominique Schaak für Autogramme bereit. Auf der Show Bühne beantworteten Marius Sowislo und Dominique Schaak noch die ein oder andere Frage. Ein gelungenes Event zum Auftakt der Saison in der Motorsport Arena Oschersleben.

Dominique Schaak beim Autofrühling in der Motorsport Arena Oschersleben!

IMG 1230Am 08. April findet in der Motorsport Arena Oschersleben der traditionelle Autofrühling sowie der "Tag des Motorsports" statt. Ein Erlebnis für die ganze Familie. Freier Eintritt, Hüpfeburgen für die Kinder, Kart-Slalom, Sportwagen selber Fahren, geführtes Fahren über die Rennstrecke mit Fahrzeugen verschiedenster Marken. Oder machen Sie eine unvergessliche Führung durch die Motorsport Arena. Das und noch vieles mehr macht die Motorsport Arena in Oschersleben an diesem Tag möglich. Mit von der Partie, Dominique Schaak zusammen mit dem Fußball Kapitän Marius Sowislo (Drittligist 1. FC Magdeburg) sowie Handballer Dario Quenstedt vom SC Magdeburg. Ab 13:15 Uhr geben diese drei auf der Show-Bühne eine Autogrammstunde sowie eine Talk Runde wo Sie viele Fragen der Fans beantworten werden. "Ich freue mich auf dieses Event. Ich war im vergangenem Jahr bereits vor Ort. Es war ein Tag wo die gesamte Familie in der Motorsport Arena etwas finden was Sie begeistert. Das ist Motorsport zum Anfassen. Ganz Prima!" erklärt Dominique Schaak. Ab 09:00 Uhr öffnet die Motorsport Arena Oschersleben Ihre Tore bei freien Eintritt.

 

Schaak sammelt wichtige Testkilometer in Imola!

IMG 1149 1 minDie Winterpause im Rennsport ist nun vorbei. Am vergangenen Wochenende stand der erste Testeinsatz in Imola (Italien) für Dominique Schaak auf der Agenda. Nach der zuletzt Wetterbedingten Absage des ersten geplanten test's im italienischen Misano Ende Februar sowie der Testabbruch wegen Schneefalls in Oschersleben, folgte nun der Ersatztermin auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola. Jedem Motorsport-Fan ist die so geschichtsträchtige Rennstrecke ein Begriff. Bis zum Jahr 2006 war Imola ein fester Bestandteil des Formel 1 Rennkalenders. 1994 verunglückte Rennlegende Ayrton Senna in der Tamburello Kurve tödlich. Nun pilotierte Dominique Schaak einen Porsche Cayman GT4 für Allied Racing aus Huglfing auf genau dieser Rennstrecke. Am ersten Testtag arbeitete das Team am Setup und richtete das Fahrzeug auf die bevorstehenden Aufgaben der Rennsaison ein. Die Rundenzeiten waren vorerst zweitangig. Der 27-Jährige Wellner fand am Samstag nach der langen Winterpause noch keinen konstanten Rythmus und musste erst seinen "Winterrost" abfahren. "Mir fiel die Umstellung vom Tourenwagen in den GT-Sport wahrlich nicht so in den Schoss. Aber ich habe mich reingebissen. Dafür sind auch die Testkilometer so wichtig. Am Samstag kam ich noch nicht dazu viele Runden zu absolvieren.

 

IMG 1145 min1Am Sonntag war das dann anders, und das Team hat mich weiter gepusht." erklärt Schaak. Der Test-Sonntag zeigte dann wie wichtig Testkilometer besonders nach der Winterpause sind. Bereits in Runde 6 setzte Schaak seine Tagesbestzeit und zeigte kontinuität auf der Piste. Ein wichtiger Punkt auch mit Blickrichtung auf das 12 Stunden Rennen von Imola bei dem Dominique Schaak ebenfalls für Allied Racing einen Porsche Cayman GT4 Clubsport pilotieren wird. "Der Sonntag war sehr ausschlaggebend für mich. Das Testwochenende hat mir geholfen mich auf den GT4 einzuschießen, um auch beim 12 Stunden Rennen im Mai eine gute Performance ab zu liefern. Ich freue mich auf die bevorstehende Herausforderung und auf die gemeinsame Zeit im Team. Wir dürfen natürlich nicht stehen bleiben und müssen weiter hart arbeiten. Aber da setze ich keine Zweifel daran das wir das nicht tun werden." so Schaak abschließend. Das 12 Stunden Rennen von Imola findet vom 23.-26. Mai statt, bei dem auch Dominique wieder ins Lenkrad des Porsche Cayman GT4 greifen wird.

Erster Test bereits in Oschersleben!

28870538 926337354193016 3177288887261203384 n

Anders als gedacht geht es für Dominique Schaak am 16. März bereits zum ersten Testeinsatz mit seinem neuen Arbeitsgerät. Ursprünglich war für Dominique lediglich ein Test in Imola vom 23.-25. März angesetzt bei dem der 27-jährige Wellner auch vom 24.-26. Mai beim 12 Stunden Rennen an den Start geht. Nun bekommt Dominique eine zusätzliche Testmöglichkeit am kommenden Freitag. Für Schaak ein wichtiger Roll Out, denn nicht nur das Schaak seit Oktober 2017 in keinem Rennwagen mehr gesessen hat, kommt erschwerend hinzu das er den Porsche Cayman GT4 bis dato nur einmal im vergangenen Jahr getestet hat. So heißt es nun viele Testkilometer abspulen und den sogenannten "Winterrost" abfahren. "Ein Segen für mich. So bekomme ich die Möglichkeit die Zeit auf dem Fahrzeug optimal zu nutzen und viel zu lernen. In Oschersleben bin ich zu Hause und kenne die Strecke. Imola absolutes Neuland für mich. Ich freue mich auf die neuen Wege mit Allied Racing und dem Fahrzeug". erklärt Schaak abschließend!

Schaak startet beim 12 Stunden Rennen von Imola!

IMG 0702Unglaublich! Schaak setzt den ersten Nadelstich mit einem persönlichen Highlight! Gestern stand der Besuch von Dominique Schaak in der Team-Zentrale in Huglfing (Bayern) auf der Tagesordnung. Nach dem Team Meeting ein großes lächeln bei dem 27-jährigen aus der Magdeburger Börde. Denn Schaak wird beim legendären und Prestigträchtigen 12 Stunden Rennen von Imola (San Marino) vom 24.-26. Mai auf einem Porsche Cayman GT4 Clubsport eingesetzt. Für Dominique Schaak gehen somit gleich zwei Träume in Erfüllung. Ersterer ist es als Rennfahrer mit Porsche zu starten. Der zweite ist es für Schaak auf der ehemaligen Formel 1 Rennstrecke von San Marino zu starten. Für den Sachsen-Anhalter ein emotionaler Moment, denn 1994 verunglückte Dominiques Idol Ayrton Senna in San Marino beim Formel 1 Rennen tödlich. Nun heißt es noch mehr Kraft und Kondition tanken, denn solch ein Langstreckenrennen sind die härtesten Herausforderungen für die Piloten und bringt die Fahrer an Ihre körperlichen & mentalen Grenzen.

"Ich bin sehr glücklich über diese Entscheidung. Ich freue mich das mir dass Team dieses Vertrauen entgegen bringt. Ich werde mein Team nicht enttäuschen und noch härter trainieren. Für mich ist Motorsport pure Leidenschaft, ich kann es noch garnicht richtig realisieren. Aber ich glaube wenn ich in Imola bin wird es ein Gänsehaut Moment für mich". erklärt Schaak nach der Entscheidung. Vom 23.-25. März geht es erstmals zu Testfahrten nach Imola, um Dominique, das Team und das Fahrzeug bestmöglich auf das 12 Stunden Rennen vorzubereiten. "Es wird eine Herausforderung für Mensch und Maschine. Ich bin extrem fokussiert auf dieses Rennen. Ich werde alles geben und möchte mich bei meinen Sponsoren und Partner bedanken. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich". so Schaak abschließend.